Einwilligung in unverschlüsselten E-Mail Versand unwirksam

Personenbezogene Daten dürfen auch dann nicht unverschlüsselt per E-Mail versendet werden, wenn der Betroffen dafür sein Einverständnis erklärt hat.

Zur Information der Kirchlichen Datenschutzaufsicht (KDSA)

Zudem würde eine derartige Einwilligung die gesetzlich vorgeschriebene Anforderungen (DS-GVO, BDSG, etc) an die Datenübertragung personenbezogener Daten außer Kraft setzen. Anders gesagt: hier würde man mit einer General-Einwilligung geltendes Recht außer Kraft setzen können.